Schweinfurt, 12. April 2014

Keine Meldepflicht für Cyberattacken

Die JuLis Unterfranken lehnen eine Meldepflicht von Cyberattacken für Unternehmen beim Bundesverfassungsschutz ab.

Vielmehr hat die Behörde Ihre Dienste und ihre öffentliche Kommunikation so zu verbessern, dass der Mehrwert einer Meldung den betroffenen Unternehmen klar ersichtlich ist und auf diese Weise die Unternehmen von sich aus eine Meldung abgeben.

Alexander Bagus, Joachim Klein