Schweinfurt, 25. November 2017

Agieren statt reagieren - Mehr Kompetenzzentren für Unterfranken

Die Jungen Liberalen Unterfranken fordern die Schaffung weiterer Kompetenzzentren auch in Unterfranken. Die bereits bestehenden Entwicklungen an den Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sollen stärker gebündelt werden, um die Digitalisierung erfolgreich zu gestalten und nicht nur zu reagieren. Die JuLis schließen sich deshalb der Forderung des Zukunftsrats des vbw nach Kompetenzzentren für Robotik und Künstlicher Intelligenz (KI) an. Diese dürfen allerdings nicht nur im Großraum München angesiedelt werden. Bei der Auswahl müssen auch die unterfränkischen Hochschulstandorte Aschaffenburg, Schweinfurt und Würzburg berücksichtigt werden, um hochqualifizierte Studenten in der Region zu halten. Es sollte auch grenzübergreifend in Richtung Rhein- Main- Gebiet gedacht werden, wie es bereits in Aschaffenburg geschieht.

Constanze Roth