Aschaffenburg, 21. April 2017

Qualitativen und schülergerechten Sportunterricht schaffen!

Die Jungen Liberalen Unterfranken fordern eine stärkere Berücksichtigung des Sportunterrichts bei den Planungen des Kultusministeriums in den bayerischen Schulsport. Die Qualität des Sportunterrichts in Schulen und das nachfragegerechte Angebot von beliebten Sportarten hat in den letzten Jahren stark abgenommen.
Zum einen die effektive Zeit des Sporttreibens innerhalb einer Unterrichtsstunde ist deutlich gesunken (ca. 20min pro Doppelstunde gehen verloren), weiterhin fehlt es an differenziertem Sportunterricht, der die Wahl von Sportarten ermöglicht.
Das bayrische Modell der Oberstufe, mit den Wahlmöglichkeiten, soll schon ab der Mittelstufe angewandt werden. Allerdings sollten im Lehrplan eine Vielfalt von Sportarten verankert sein. Sport ist ein wichtiger Bestandteil der Entwicklung im Kindes- und Jugendalter, diesen Vorgängen muss daher entgegengewirkt werden.

KV Würzburg