Aschaffenburg, 7. Juni 2019

Bei der Umwelt, da denken wir schon an die nächste Generation!

Die Jungen Liberalen Unterfranken fordern, dass der sogenannte „Klimanotstand“ auf kommunaler Ebene nur ausgerufen werden darf, wenn die betreffende Kommune einen konkreten Katalog mit Gegenmaßnahmen vorlegen kann. Um den CO2-Ausstoß weltweit effektiv zu verringern, fordern die Jungen Liberalen den CO2-Zertifikatehandel auf sämtliche Bereiche auszuweiten.


Damit soll erreicht werden, dass alle Staaten, die sich dem Pariser Klimaschutzabkommen verpflichtet haben, die vereinbarte Menge an Kohlenstoffdioxidausstoß, nicht überschreiten.

KV Aschaffenburg